SEITE: 262 --

Inspektion und Reinigung von Lüftungsanlagen

Von Michael Avramopoulos am 14.12.2018 14:45 Uhr

Können Lüftungsanlagen krank machen? 
Der Zustand von kontrollierten Wohnungslüftungsanlagen im Bereich der Filter und Leitungen ist auch bei relativ jungen Anlagen teilweise erschreckend. Durch mangelnde Wartung kommt es dazu, dass Wechselintervalle für die Filter nicht eingehalten werden. So passiert es, dass die Anlagen hygienisch nicht mehr einwandfrei arbeiten und auch die notwendigen Volumenströme der Anlagen deutlich reduziert werden. Selbst bei kurzer Überschreitung der Wechselintervalle ist mit deutlichen Minderleistungen der Lüftungsanlage zu rechnen.

Dieses führt letztendlich dazu, dass die Gerüche und Feuchtigkeit nicht mehr aus Wohnräumen abgeführt wird. Durch die immer dichtere Bauweise von Gebäuden kann es im schlimmsten Fall auch zu Feuchte- und Schimmelschäden kommen. Häufig kommt es sogar vor, dass kein Filter vorgeschaltet und so lagern sich Luftverunreinigungen ungehindert in den Leitungen ab.

Leider schreiben viele Hersteller, anders als bei den Gerätefiltern, keine Reinigung der Leitungen vor. Hier ist aber deutlicher Bedarf.  Wir lassen uns im Kompetenzzentrum für Lüftung und Hygiene in Dülmen schulen, um für Sie immer auf dem Stand der Technik zu bleiben.

Modernste Reinigungsgeräte und anerkannte Reinigungsverfahren sind bei uns eine Selbstverständlichkeit.  Sie haben eine kontrollierte Wohnungslüftungsanlage und möchten diese durch ein kompetentes Unternehmen reinigen lassen? Dann zögern Sie nicht uns anzusprechen.

 Auf den Fotos sehen Sie Vorher-/Nachher-Beispiele, die uns durch das KLH in Dülmen zur Verfügung gestellt wurden.







Feuerdepot